Ablationslaser

Entfernung von Hautveränderungen mit dem Laser

Kosmetisch störende Hautveränderungen können im Laufe des Lebens leider zunehmend und wiederholt auftreten. Die regelmäßige Sonnenbestrahlung sowie die mechanische Irritation der Haut bspw. in Hautfalten, an Knochenvorsprüngen oder unter enganliegender Kleidung kann das Entstehen gutartiger unschöner Hautveränderungen fördern. Mit dem Erb-YAG-Laser können diese schonend und effizient behandelt werden. Dieser hochmoderne Laser ist eine bewährte Methode, um unerwünschte Hautveränderungen gezielt Schicht für Schicht zu entfernen ohne das umliegende Gewebe zu beeinträchtigen. Die Behandlung ist schmerzarm, kann jedoch  auf Wunsch auch unter lokaler Betäubung durchgeführt werden.

Abtragen störender Hautveränderungen:

Durchführung:
Entfernung Schicht für Schicht mit dem ablativen Erb-YAG-Laser

Behandlungsdauer: 
5-30 min (je nach behandelter Fläche)

Lasersystem:
Erb-YAG-Laser 2940 nm mit 1/4 mm Spot

Schmerzhaftigkeit:
leicht, ggf. örtliche Betäubung

Gesellschaftsfähigkeit: 
sofort, Krustenbildung und Rötung für 7 bis 14 Tage je nach Lokalisation

Behandlungshäufigkeit:
1-2 Sitzungen (je nach behandelter Fläche)

Behandlungsmöglichkeiten:

  • Altersflecken (Lentigines seniles/solares)
  • Alterswarzen (Seborrhoische Keratosen)
  • Stielwarzen (Fibrome)
  • Cholesterineinlagerungen um die Augen (Xanthelasmen)
  • Talgdrüsenvergrößerungen
  • Nasenpapeln
  • Grießkörnchen (Milien)
  • Leberflecken - nur unpigmentiert und erhaben mit vorheriger pathol. Befundsicherung
  • Viruswarzen (Verrucae)
  • Lichtschwielen (Aktinische Keratosen)
  • Feigwarzen (Condylome)
Wie funktioniert ein Erb-YAG-Laser?

Der Erb-YAG-Laser wirkt auf das Wasser in den Zellen der Haut. Durch die gezielte Abgabe von Laserenergie wird dieses in den behandelten Hautschichten verdampft, was zur schichtweisen Ablösung und Entfernung der Hautveränderungen führt. Da der Erb-YAG-Laser keine zusätzliche Wärme in das Gewebe abgibt, wird die Methode auch als "kalte" Ablation bezeichnet, was zu einer schonenden Abtragung ohne Schädigung der Umgebungshaut beiträgt.

Ist die Behandlung schmerzhaft?

In der Regel empfinden die meisten Patienten nur minimale Beschwerden während der Erb-YAG-Laser-Behandlung. Die Empfindungen sind vergleichbar mit leichten Stromschlägen oder Gummibandschnipsen. Vor der Anwendung kann eine Betäubungscreme aufgetragen oder ein örtliches Betäubungsmittel verabreicht werden, um mögliche Unannehmlichkeiten weiter zu minimieren.

Wie lange dauert die Erholung?

Die Erholungsphase nach der Erb-YAG-Laser-Behandlung ist im Vergleich zu anderen Verfahren relativ kurz. Die Haut kann einige Tage gerötet sowie leicht geschwollen sein und kleine Krusten ausbilden. Innerhalb 1 bis 2 Wochen normalisiert sich das Hautbild jedoch in der Regel wieder. Sie sind jederzeit gesellschaftsfähig und können Ihren normalen Aktivitäten nachgehen. Ein Abdecken der Hautveränderungen kann anfangs mit dem Pflaster, später dann mit Heilcreme bzw. -salbe oder Make-Up. 

Ist eine Nachbehandlung erforderlich?

Nach der Behandlung ist es wichtig, die behandelten Hautbereiche vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen und Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor (LSF50) und in ausreichender Menge zu verwenden, um die Heilung zu unterstützen und Pigmentierungen vorzubeugen.
 

Wie viele Sitzungen sind für eine komplette Behandlung notwendig?

Die Anzahl der erforderlichen Sitzungen hängt von der Art und Größe der Hautveränderungen ab. In den meisten Fällen kann bereits nach 1 Behandlung das gewünschte Ergebnis erzielt werden. Bei umfangreicheren Hautveränderungen oder wenn mehrere Bereiche behandelt werden sollen, können möglicherweise weitere Sitzungen notwendig sein.

Gibt es Risiken oder Nebenwirkungen?

Die Erb-YAG-Laser-Behandlung ist vergleichsweise sicher und schonend. Dennoch kann es wie bei jeder medizinischen Behandlung zu leichten Nebenwirkungen kommen. Dazu zählen vorübergehende Rötungen, Schwellungen oder leichte Krustenbildung an den behandelten Stellen. Diese Effekte sind in der Regel vorübergehend und klingen innerhalb weniger Tage ab. Selten kann es, vor allem bei inkonsequenter Nachbehandlung zu Infektionen, Narbenbildung und Pigmentstörungen kommen.
 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.